Aktuelles 2017

Dackelweihnacht am Samstag des 3. Advent

Um 14 Uhr war alles startklar. Die Hütte war innen und außen festlich dekoriert, das Kuchenbuffet vorbereitet und die Speisen für den Abend - Gulasch (Wild und Rind/Schwein), Rotkraut und Klöße, Dessert - warteten darauf, erwärmt zu werden. 

Die Hütte war in gedämpftes Licht getaucht, gut eingeheizt  und voll besetzt. Beste Voraussetzungen, um sich auf die dunkle Zeit des Tages einzustimmen.

Nach dem Kuchenbuffet und munteren Plaudereien wurde mit einsetzender Dunkelheit das Abendessen vorbereitet. Bevor es ans Schmausen ging, spielten Carina und Herbert weihnachtliche Lieder auf der Trompete. Alle Gäste lobten anschließend die leckeren Speisen.

Den Abschluss des offiziellen Teils der Feier bildete das Weihnachtsknobeln. Mit einem kleinen finanziellen Beitrag konnte jeder an mehreren Würfelrunden teilnehmen. Als Gewinne winkten liebevoll eingepackte Leckerlies und Spielzeuge für unsere vierbeinigen Freunde sowie engelsgleiche Kerzen und Pralinen für die Mitglieder. Der Hauptgewinn - ein knisternder Hundespielzeug-Weihnachtsmann - ging an den glücklichen Gewinner Harald.

Dackelweihnacht

Dackelweihnacht

(31 Bilder)

BHPS und BHP Prüfung 2017

3 Teckel traten zur Prüfung an, 3 Teckel haben bestanden.

In kleiner Runde trafen sich die drei Gespanne voller Motivation. Die erste Herausforderung war das Wetter. Die Prüfung begann mit Kälte, Nässe von unten und Regen von oben. Im Verlauf ließ der Regen nach, so dass die Begleitumstände nicht mehr ganz so schlecht waren. Alle Dackel stellten unter Beweis, dass sie durch mieses Wetter nicht aus dem Tritt zu bringen sind und brachten alle Prüfungen erfolgreich hinter sich. Tagessiegerin wurde Avalon von der Philosophenhöhe von Eva Janzen.

Ein herzliches Dankeschön geht an Eckhard Schwaiger, der wie immer ruhig, zuvorkommend und routiniert als Richter fungierte.

Ein toller Erfolg für unsere Gruppe.

Ergebnisse BHPS und BHP

Teckel Führer Prüfung Preis Punkte
Avalon von der Philosophenhöhe Eva Janzen, Bad Orb BHPS geamt 1. Preis 220 P
Graf Leopold vom Jägerheiligen FCI Nicole Simmel, Veitshöchheim BHPS 1 1. Preis  68 P
BHPS 2 1. Preis 76 P
Natter von Rominten FCI Carina Wolf, Bad Soden-Salmünster BHP 1 2. Preis 85 P

Halloween Wandertag rund um den Ahler Stausee am 31. Oktober

Um 11.30 Uhr ging es los. Das Wetter spielte mit, bewölkt aber trocken. Gelegentlich kamen Sonnenstrahlen durch und am Himmel zogen Scharen von Kranichen mit ihrem kehligen Gesang Richtung Süden.

In gemächlichem Tempo setzten sich unsere Mitglieder mit ihren vierbeinigen Begleitern an der Klubhütte in Bewegung. Kurz bergab und dann einmal um den Ahler Stausee herum. Knapp 8 km wurden in 2 Stunden bewältigt. Alle Mitglieder und Teckel erreichten mit nur geringem Zeitabstand das Ziel, es gab allerdings stärkere Abweichungen bei den individuellen Erschöpfungszuständen.

Die meisten Teckel zogen sich nach dem Marsch zu einem wohlverdienten Mittagsschlaf in die Autos zurück. Unsere Vereinsmitglieder nutzten die Ruhepause, um sich mit Kürbissuppe, Zwiebelkuchen, selbst gebackenem Kuchen und einer Tasse Kaffee oder Apfelwein zu stärken. Mit einbrechender Dunkelheit begaben sich die letzten Gäste nach einem launigen und humorvollen Nachmittag auf den Heimweg. Von Grusel keine Spur.

Helloween

Helloween

(20 Bilder)

Die 1. Zuchtschau am Tag der deutschen Einheit

Morgens um 7 Uhr ist die Welt noch in Ordnung – dieser Satz galt am Schautag leider nur zum Teil. Die ersten Helfer erschienen zu dieser frühen Morgenstunde auf dem Vereinsgelände, um selbiges für die Veranstaltung herzurichten. Der Wettergott erwies sich mit ausgiebigen Regenschauern allerdings als ernster Gegner. Letztlich gelang es mit einer kleinen Zeltstadt die Wassermassen zu bändigen und trockene Plätze für Hund und Mensch herzurichten. Als sich dann sogar einige wenige Sonnenstahlen durch die Wolken kämpften, war alles parat: Führring, Sitzplätze für Aussteller und Besucher, Kuchenbuffet mit 15 (!) selbst gebackenen Torten, Bratstation für Kartoffelpfannkuchen, das Bierfass war angestochen und die Wildschweingulaschsuppe schmurgelte auf dem Herd.

Mit einer Begrüßung durch Werner Janzen, dem Vorsitzenden der Gruppe Spessart-Nord sowie Grußworten von Malte Jörg Uffeln, dem Bürgermeister der Stadt Steinau und Paul Mosler, dem Vorsitzenden des DTK Landesverbands Hessen wurde das Vereinsgelände feierlich eingeweiht und mit einem Glas Sekt gebührend begossen. Werner Janzen bedankte sich mit einem kleinen Präsent bei Maja Göbel aus Bad Soden-Salmünster, die mit Ihrem Tipp entscheidend dazu beitrug, dass unsere Gruppe das Vereinsgelände vom Deutschen Schäferhundeverein übernehmen konnte.

Andreas Tornau aus Bad Salzuflen übernahm im Anschluss die Regie bei der Zuchtschau, zu der 20 Teckel aus Nah und Fern angemeldet wurden.

Nach der Zuchtschau nutzten die rd. 80 Besucher die Gelegenheit zum Verweilen, für Gespräche und zum Genießen der zahlreichen Speisen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Mitglieder, die durch die Spende von Kuchen und Speisen sowie ihre tatkräftige Mitwirkung die Durchführung einer solchen Veranstaltung erst möglich gemacht haben.

Ergebnisse der Zuchtschau

Titel Teckel Besitzer

Schönster Kurzhaar +

Schönster Hund der Zuchtschau

 Feodora vom Lambrechter Tal Grit Klug

Schönster Rauhhaar

Artus vom Horstmarschen Holz Monika Lüttmann

Schönster Langhaar 

Diana Gräfin von Schloss Tenneberg Petra Oelling

Schönster Veteran

Akira vom Jägerheiligen FCI Carina Wolf

Schönster Puppy

Harmonie-Maja vom Jägerheiligen FCI Carina Wolf
Zuchtschau 2017

Zuchtschau 2017

(25 Bilder)

Bergwinkelmarkt in Steinau

Schwere Regenschauer am frühen Morgen verhießen nichts Gutes. Sollte der Bergwinkelmarkt im Regen versinken. Nein, im Laufe des Vormittags klarte es auf und bei teils bewölktem, teils sonnigem Himmel konnte der Markt pünktlich um 11 Uhr seine Pforten öffnen.

Carina und Julia hatten in tagelanger Vorarbeit Fanartikel besorgt, Flipcharts dekoriert und Kekse für Hund und Mensch gebacken. Ergänzt um Flyer und Handzettel und dekoriert mit einem Banner entstand ein ansehnlicher Informationsstand, an dem sich Interessierte über den Dackel und unsere Vereinsarbeit informieren konnten.

Sogar Politiker im Wahlkampf begutachteten unser Angebot. In diesem Fall war es Dr. Peter Tauber, der CDU-Generalsekretär, der kurz bei uns verweilte.

In zahlreichen Gesprächen wurde gefachsimpelt und - das war uns wichtig - darüber informiert, dass es uns als neuen Verein in Steinau gibt. Zahlreiche Dackelfans werden unsere Zuchtschau am 3. Oktober nutzen, um sich noch intensiver mit unseren Vereinsangeboten zu beschäftigen.

Damit haben wir unser Ziel nach mehr Bekanntheit in Steinau erreicht! Ein herzliches Dankeschön an Carina und Julia, die bis zum Schluß auf den Beinen waren und nicht müde wurden, von unserer Vereinsarbeit zu berichten.

500 Euro Spende von der Sparkasse Schlüchtern

„Wir möchten den Dackel in unserer Region bekannt machen und die Menschen von seiner Attraktivität begeistern.“ erklärte die Schriftführerin Edith Wolf. Alle 35 Mitglieder engagieren sich für das Vereinsangebot. Sie beraten bei der Anschaffung eines Dackels, führen Lehrgänge für Begleit- und Jagdgebrauchshunde durch, fordern Hund und Führer geistig und körperlich beim Mantrailing und veranstalten Zuchtschauen und Ausstellungen.

 Werner Janzen, erster Vorsitzender des Vereins freute sich: „Ihre großzügige Spende in Höhe von 500 Euro können wir prima gebrauchen. Wir planen aktuell die Erneuerung des Zauns unseres Trainingsgeländes in Steinau. Hier kommen Kosten in vierstelliger Höhe auf uns zu. Der Zaun ist sehr wichtig, da die Dackel innerhalb des eingezäunten Bereiches frei unterwegs sind. Ziel ist es, dass die Dackel auf diesem freien Gelände das soziale Miteinander lernen.“

Frank Bienick, Regionalleiter der Kreissparkasse in Bad Soden Salmünster freute sich über das Motto des Vereins: „ Für glückliche Dackel und glückliche Menschen“. Er betonte: „ Uns ist es wichtig, Ihren Verein zu unterstützen, da der Teckelklub  mit seinem umfangreichen Angebot und der hervorragenden Kompetenz im Bereich Hundeausbildung eine große Bereicherung für unsere Region ist.“

Ein herzliches "Dankeschön" für unsere Helfer

Gestern nutzte der Vorstand bei einem gemütlichen Beisammensein die Gelegenheit, sich bei den Helfern der Landessieger-/Spezialausstellung vom 24./25. Juni zu bedanken. Die Durchführung wäre ohne die engagierte Mitwirkung der vielen Dackelfreunde nicht möglich gewesen. Und so würdigte Werner die große Bereitschaft aller Mitglieder (inkl. Vorstandsmitglieder), sich vor, während und nach den Ausstellungen für deren erfolgreiche Durchführung einzusetzen.

Entspanntes Chillen bei guter Verpflegung war auf dem neuen Vereinsgelände angesagt. Die Teckel spielten und beschnupperten drei Welsh-Terrier Welpen und die Mitglieder genossen das neue großzügige Ambiente.

Getreu dem Motto "Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung" sind die nächsten Herausforderungen schon in Planung.

Helferfest

Helferfest

(10 Bilder)

Begleithundeprüfung und Wassertest am 16. Juli

Um 9 Uhr versammelten sich 6 Teckel, eine Wachtel und ein Border-Collie-Mix mit ihren Führern vor dem neuen Klubheim. Hunde und Mensche waren gleichermaßen gut gelaunt, obwohl der Tag mit fast schon altweibersommerlicher Kühle begann.

Werner Janzen begrüßte alle Anwesenden, vor allem den aus Dreieich angereisten Richter Eckhard Schwaiger, und wünschte gutes Gelingen. Nach dem Auslosen der Startplätze und der Kontrolle der Chipnummern begann die Prüfung mit der Führersuche in der Nähe des Restaurants Rabenhorst. Die Gehorsamkeitsfächer konnten samt und sonders auf dem neuen Klubgelände absolviert werden, was allen Zuschauern die Chance bot, den Ablauf der Prüfung aus der ersten Reihe hautnah mit zu verfolgen. Den Abschluss bildete die Wasserfreude, die wieder im Revier von Wolfgang Gerlach in Kefenrod stattfinden konnte. Herzlichen Dank Wolfgang.

Hier stießen Hund und Führer Nr. 9 sowie der 2. Richter Udo Hegemann aus Kefenrod hinzu, um den Wassertest durchzuführen.

Alle Hunde bestanden ihre Prüfungen und konnten am Ende eines langen, aber erfolgreichen Tages ihre Bewertungen und Urkunden aus den Händen der Richter und der Prüfungsleiterin Carina Wolf entgegen nehmen.

Zum Ausklang des Prüfungstages ließen sich die Teilnehmer zahlreiche Kuchen und Salate sowie Würstchen und Steaks vom Grill munden

Ergebnisse BHP

Teckel Führer Prüfung Preis Punkte
Gräfin Emma vom Jägerheiligen Julia Sievers, Rumpenheim BHP G 1. Preis 207 P
Kapur vom Klesberg Erich Winhold, Schlüchtern BHP G 1. Preis 192 P
Graf Leopold vom Jägerheiligen Nicole Simmel, Veitshöchheim BHP G 1. Preis  192 P
Maju's Calotta Bernd Oehm, Großkrotzenburg BHP G 2. Preis 182 P
Avalon von der Philosophenhöhe Eva Janzen, Bad Orb BHP 1 1. Preis 120 P
BHP 2 2. Preis 35 P
Kittner's Gloria Grit Klug, Partenstein BHP 1 2. Preis 118 P
Zwiebel Britta Voss, Steinau BHP 1 1. Preis 132 P
Anka Natalie Heid, Bad Soden-Salmünster BHP 1 2. Preis 97 P
BHP 3 1. Preis 40 P

Ergebnis Wassertest

Teckel Führer Prüfung Punkte
Django vom Schütthause Bernd Waltenberger, Schlüchtern Wa.T 32 P
BHP 2017

BHP 2017

(10 Bilder)

Ausstellungswochenende

„Schön war’s“ waren sich Aussteller, Richter und Landesverband sowie alle Helfer unserer Gruppe einig. Die beiden Ausstellungstage waren für unsere Gruppe ein voller Erfolg.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen:

Die Spezialausstellung mit 51 Meldungen, 38 Mal „Vorzüglich“, 11 Mal „Sehr gut“ und zweimal einem 1. Platz für Veteranen.

Auf der Körschau wurden alle 14 gemeldeten Hunde gekört, 11 Mal mit dem Formwert „Vorzüglich“ und 3 Mal mit „Sehr gut“.

Die Landessieger-Ausstellung mit 73 gemeldeten Hunden (67 erschienen) brachte 13 Landessieger, 7 Landesjugendsieger und 5 Landesveteranensieger. Zwei der drei besten Gebrauchshunde kamen aus unserer Gruppe. 

Noch vor dem Aufstehen um 6 Uhr am Samstag waren die ersten Helfer unserer Gruppe auf den Beinen, um die Sport- und Kulturhalle in Gelnhausen in eine Ausstellungsarena zu verwandeln. Um 9 Uhr war alles parat: die Ausstellungsringe wurden mit Teppichboden präpariert und mit Tischen und Stühlen umstellt, die jedem Aussteller einen perfekten Blick auf das Geschehen ermöglichten, Kaffeeduft zog durch das Foyer und das üppige Kuchenbuffet zog erste neugierige Blicke auf sich. Das Helferteam präsentierte sich hochmotiviert in den neuen Vereinsshirts mit Logoaufdruck.

Werner Janzen begrüße als 1. Vorsitzender der Gruppe fast pünktlich um 10.30 Uhr die angereisten Aussteller sowie die Richter Dieter Schlöder aus Essen, Heinrich Klümper aus Gronau und Martina Schneider aus Herborn (Körschau) und wünschte allen die Erfolge, die sie sich selbst erhofften. Er bedankte sich beim Landesverband insbesondere dafür, dass man der erst 4 Monate alten Gruppe die Ausrichtung der Ausstellungen anvertraut hatte. Heidrun Odenweller-Klügl in ihrer Rolle als Obfrau für das Zuchtrichterwesen beim Landesverband Hessen überbrachte die Grußworte des Landesverbands. Im Laufe des Vormittags übernahm dann Hans-Otto Thorn, Obmann für das Ausstellungswesen, die Betreuung der Ausstellung. Thorsten Stolz, der neue Landrat des Main-Kinzig-Kreises hatte die Schirmherrschaft über das Veranstaltungswochenende übernommen, konnte aber aufgrund anderer Termin persönlich leider nicht vor Ort sein.

Die Sport- und Kulturhalle erwies sich als Glücksgriff. Sie war für auswärtige Gäste gut zu erreichen, hatte ausreichend Parkplätze und konnte barrierefrei mit Rollstühlen, Rollatoren oder Trolleys erreicht werden. Nahe Spazierwege rundeten den angenehmen Gesamteindruck ab. Die Größe der Halle bot für zwei Ringe nebst Tischen und Bestuhlung großzügigen Platz für Mensch und Tier. Im Ergebnis liefen die Wettbewerbe in wohltuender entspannter und ruhiger Atmosphäre ab, was von allen Ausstellern positiv vermerkt wurde.

Ab mittags versorgten die „Männer von Grill“ die Anwesenden mit gegrillten Würstchen, Steaks, Pommes und Wildschweingulaschsuppe. Ein Hochgenuss für Kenner!

Die Spezialausstellung wurde von den Richtern ruhig, aber kontinuierlich abgearbeitet. Die anschließende Körschau benötigte mit 14 Meldungen, davon einigen Tagessanmeldungen, doch einige Zeit. Die Stimmung hob sich, als den Ausstellern das Warten mit einem Glas Sekt versüßt wurde.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Landessiegerausstellung. Die Richter lobten die durchweg gute Qualität der ausgestellten Teckel aus Nah und Fern. Nachgemeldet wurde noch die Zuchtgruppe des Zwingers „vom Jägerheiligen“ aus unserer Gruppe, die angeführt von Carina Wolf viel Achtung erfuhr. Das Ende der Ausstellung wurde gekrönt von der Auszeichnung der besten Gebrauchshunde Hessens. Hier konnte wieder unsere Gruppe mit zwei von drei Plätzen aus dem Zwinger „vom Jägerheiligen“ (Züchter Herbert Wolf) punkten.

Nach einem Foto mit allen Landessiegern endeten zwei wundervolle Ausstellungstage. Das größte Lob für uns waren die ausschließlich positiven Rückmeldungen der Aussteller zur Lokation, zur Bewirtung und zur Organisation.

Ein dickes Lob gebührt natürlich allen Helfern aus unserer Gruppe, die teilweise an beiden Tagen rund um die Uhr zur Verfügung standen und allen nicht genannten Spendern von Kuchen, Wildschweingulasch und anderen wichtigen Dingen. Wir haben unsere erste Bewährungsprobe erfolgreich bestanden.

Ergebnisse Spezialausstellung

Auszeichnung Teckel Führer/in
Schönster Kurzhaar Hector von der Rambrücker Mühle Andrea Meller, Wathlingen

Schönster Rauhhaar

Schönster Hund der Ausstellung

Micah vom alten Forstgarten FCI Sabine Schmidt, Hohenaltheim

Schönster Langhaar

Hagen-Pepper aus Mailys roter Meute Moniec Ziegert, Hamm

Schönster Veteran

Nico vom Hause Ditscher Andreas Gasper, Remagen

Schönster Junghund

Käthe vom Soisberg Ran Engelhardt, Heringen

Ergebnisse Körschau

Auszeichnung Teckel Führer/in
Gekört "Vorzüglich" Belissima von der Tausnushöhe Heidrun Oderweller-Klügl
Gekört "Sehr gut" Der kleine Lord von der Visbecker Kapelle Hans-Peter Schengel
Gekört "Vorzüglich" Magican Adele Brzdyc FCI Sabina uns Christian Schmidt
Gekört "Vorzüglich" Micah von alter Forstgarten FCI Sabina uns Christian Schmidt
Gekört "Sehr gut" Xavi vom Schuterhold Britta Voss
Gekört "Vorzüglich" Graf Leopold vom Jägerheiligen Nicole Dienesch-Simmel
Gekört "Vorzüglicht" Yuri-Gagarin vom Felsenhügel Irmgard Freundenreich
Gekört "Vorzüglich" Ella von der roten Zora Raphael Steppat
Gekört "Vorzüglich" Nelly-Naranka von der Schwalbacher Höhe Hannelore Ansorge
Gekört "Vorzüglich" Amelie vom Auerhof Gasper/Langer
Gekört "Vorzüglich" Celestine vom Krummholz Ronny Geier
Gekört "Vorzüglich" Carl Peters von der Dachswandquelle Sabrina und Andreas Kampermann
Gekört "Sehr gut" Klaus Störtebecker von den Dombergspatzen Sabrina und Andreas Kampermann
Gekört "Vorzüglich" Feodora vom Lambrechter Tal Grit Klug

Landessieger

Teckel Führer/in
Don Al Capone von den Angerzwergen Sabrina und Andreas Kampermann
Rockwell vom Münsterhof Daniela Clausen
Engels Uliana Monika und Bernd Rüttgers
Hodja's Zentropa Sweet Alexandra Zerweckh
Micah vom alten Forstgarten FCI Sabine Schmidt
Magican Adele Brzdac FCI Sabine Schmidt
Carl Peters von der Dachswandquelle Sabrina und Andreas Kampermann
Diana-Pauline vom Jägerheiligen Carina Wolf
Debby vom Schuterhold Berthold Markfort
Artos von Weisheim Petra Oelling
Vannya vom Ellernhügel FCI G. u. H. Bremer
Yuri-Gagarin vom Felsenhügel Irmgard Freudenreich
Bellissima von der Taunushöhe Heidrun Odenweller-Klügl

Landesjugendsieger

Teckel Führer/in
German Dachs Viva La France Katharina Zirkel
Hector von der Rambrücker Mühle Andrea Meller
Artus vom Hörstmarschen Holz Hermann Lüttmann
Zobel von der Humboldtruh FCI Ursula Puff
Ira Lady vom roten Ahorn Manfred Robens
Daks-Veg-As Roberto Mateos Niklas Klug
Zora von der Humboldtruh FCI Ursula Puff
Hereon von der Rheinhöhe Rolf Becker

Landesveteranensieger

Teckel Führer/in
Chanel aus Dörnchen Monika und Bernd Rüttgers
Odin vom Waldesgraben Susanne Zeier
Akira vom Jägerheiligen Carina Wolf
Nico vom Hause Ditscher Gasper und Langen
Niclas vom Felsenhügel Gabriele von Papen

Ausstellungswochenende

Ausstellungswochenende

(55 Bilder)

Unsere 1. Mai-Feier

Schön war’s! Unsere erste 1. Mai-Feier im Restaurant Rabenhorst in Bad Soden-Salmünster. Den Auftakt bildete das BHP-Üben. Die Nicht-BHP’ler machten einen Spaziergang durch den frühlingshaft grünen Laubwald. Den Abschluss – und auf den hatten sich alle gefreut – bildete das gemütliche Beisammensein bei Life-Musik, würzigem Wildschwein vom Spieß mit Klößen und Kraut, abgerundet von einem köstlichen Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee. Und Glück mit dem Wetter hatten wir auch. Es begann erst zu regnen, als sich alle auf den Heimweg machten. Ein rundum gelungener Tag im Kreise gleichgesinnter Dackelfreunde! 

1. Mai-Feier

1. Mai-Feier

(16 Bilder)

Die 1. Spurlautprüfung unserer Gruppe

Samstag morgen, Punkt 8 Uhr. In Kriftel an der Bonifatiuskapelle trafen sich die Führer mit ihren Hunden, die Prüfer und der Prüfungsleiter. Das Wetter hielt, was der Wetterbericht versprach: es war bewölkt, aber trocken und im Verlauf des Tages wärmten sogar Sonnenstrahlen die ansonsten kühle Luft.

Prüfungsleiter Hermann Pfister begrüßte die Anwenden Gespanne, die Prüfer Paul Mosler, Katrin Maar und Arno Dietz und dankte dem Revierführer Dr. Schmitz. Nach einführenden Worten von Paul Mosler ging es für 2 Teckel zunächst zur Schußfestigkeitsprüfung. Leider erwies sich ein Hund als schussscheu und konnte an der Spurlautprüfung nicht teilnehmen.

Die Gruppe mit fünf Teckeln marschierte forschen Schrittes in die Felder und konnte auch schnell erste Hasen hochbringen. Insgesamt mussten dann doch knapp 10 km bewältigt werden, damit alle Hunde mindestens zwei Hasen lauthals verfolgen konnten. Die erste gute Botschaft: alle Dackel bestanden die Prüfung. Graf Leopold vom Jägerheiligen FCI, geführt von Nicole Simmel-Denesch wurde Tagessieger. Die zweite gute Botschaft: die beiden in ihrer Mobilität eingeschränkten Harald und Werner erreichten mit leichter Verzögerung, aber gut gelaunt den Ausgangspunkt des Marsches.

Zurück an der Kapelle wurden die Hunde versorgt und die Teilnehmer nutzten gerne die Möglichkeit, sich mit Carina's selbst gebackenem Kuchen und einer Tasse Kaffee zu stärken. Der gemütliche Ausklang und die Verleihung der Urkunden fand im Restaurant Tennis Oase statt, dass Hermann dankenswerterweise organisiert hatte. 

Fazit: es war ein perfekter Prüfungstag. Ausgezeichnetes Wetter, perfekte Organisation, tolle Hunde und Führer, faire Richter und Beständer, die gerne ihr Revier zur Verfügung stellten. So macht die Arbeit mit den Teckeln Spaß und man wünscht sich eine Wiederholung.

Ergebnis Schußfestigkeit

Name des Hundes Name des Führers Ergebnis
Django vom Schütthause Bernd Waltenberger

bestanden

 

Ergebnisse Spurlautprüfung

Name des Hundes Name des Führers Ergebnis
Graf Leopold vom Jägerheiligen Nicole Simmel 97 Punkte 1. Peis Tagessieg
Django vom Schütthause Bernd Waltenberger 84 Punkte 2. Preis/Jugend
Diana-Pauline vom Jägerheiligen Carina Wolf 84 Punkte 2. Preis
Gräfin Emma vom Jägerheiligen Julia Sievers 78 Punkte 2. Preis
Avalon von der Philosophenhöhe Werner Janzen 50 Punkte 3. Preis

 

Tagessiegerin Nicole mit ihrem Rauhhaarteckel

Graf Leopold vom Jägerheiligen FCI.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spurlautprüfung 2017

Spurlautprüfung 2017

(60 Bilder)

Forellenessen am 14. April

Karfreitag, zum überwiegenden Teil sonnig, gelegentlich bewölkt und trocken. Ideale Bedingungen für unser Forellenessen an der Vogelschutzhütte in Bad Soden-Salmünster. Die Hälfte der Vereinsmitglieder folgte gerne der Einladung zum geselligen Beisammensein in idyllischer Umgebung. So war es nicht weiter verwunderlich, dass das Forellenessen jährlich wiederholt werden soll und eine Tradition begründen wird.

Hermann und Werner betätigten sich als versierte Bräter ausgezeichnet gewürzter Forellen. Abgerundet wurde das Fischmenü von hausgemachtem Kartoffelsalat und frischen Salaten. Den Abschluss bildeten selbst gebackene Kuchen. Bei aufziehender Kühle fand der Tag in der holzofenbeheizten Vogelschutzhütte einen gemütlichen Abschluss.

Die Dackel nutzten die Gelegenheit zum Spielen, einige freundeten sich mit dem Haushund des benachbarten Gehöfts an, wieder andere machten dem neugierigen Schafbock klar, dass er kein Dackel ist. Alle Gäste genossen den Tag bei tollem Wetter, exquisiter Verpflegung und harmonischer und kurzweiliger Unterhaltung mit gleichgesinnten Menschen.

Herzlichen Dank an alle, die mit ihrem Einsatz und ihren Vorbereitungen diesen Tag möglich machten.


Forellenessesn 2017

Forellenessesn 2017

(57 Bilder)

Placeboard Seminar

Am 9. April richtete unsere Gruppe in entspannter Atmosphäre erstmals ein Placeboard-Seminar aus. Neun Dackel, ihre Führer und weitere sieben interessierte Zuhörer lauschten in dem Tagesseminar den Worten von Stefan Fuß aus Groß-Zimmern, dem Inhaber der Hundeschule „Frei bei Fuß“. Vermittelt wurde in Einzelunterweisungen eine moderne Methode, bei der der Hund ausschließlich über positive Anreize ausgebildet wird. Schläge oder Abrichtung über Druck gehören der Vergangenheit an. Das Placeboard ist eine leicht erhöhte Holzplatte, die dem Hund während der Ausbildung als Ankerplatz dient. Der natürliche Fresstrieb des Hundes wird dazu genutzt, durch Gaben von kleinen Futtermengen und mit Unterstützung eines Klickers die Konzentration des Tieres zu steigern, ihn an das Placeboard zu gewöhnen und erste einfache Kommandos wie Sitz, Platz, Bleib zu üben und zu verfestigen. Die Methode ist für das Training eines allgemeinen Gehorsams bis zur jagdliche Ausbildung bestens geeignet. Die Ausbilder unserer Gruppe wollen prüfen, ob und wie die Methode in die Begleithundeausbildung integriert werden kann.

 

Das Seminar fand bei warmem, frühsommerlichem Wetter in Garten der Familie Wolf statt, denen für die Bereitstellung des Grundstücks und der kompletten Infrastruktur großer Dank gebührt, sowie Herbert speziell für den Bau und die Bereitstellung von Placeboards für jeden Teilnehmer. Als kleines Zeichen der Anerkennung übergab Werner, der 1. Vorsitzende, ein überdimensionales Osterei aus Schokolade. Alle Teilnehmer äußerten sich sehr zufrieden über den gelungenen Seminartag. Dank ging ebenfalls an Stefan Fuß, der mit seiner professionellen und trotzdem launigen Vortragsart keine Langeweile aufkommen ließ.

Die Versorgung der Teilnehmer ließ mit Gegrilltem, selbst gemachten Salaten und einem üppigen Kuchenbuffet keine Wünsche offen. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön an die ungenannten Bäcker und Köche.

Placeboard Seminar

Placeboard Seminar

(58 Bilder)

Üben für die Spurlautprüfung

Am 08. April waren wir in Wiesbaden-Nordenstadt, um für die Spurlautprüfung zu üben. Tolles Revier, super Wetter. Herzlichen Dank an den Jagdpächter Bernd Rietze.

Spurlaut üben

Spurlaut üben

(6 Bilder)

BHP-Lehrgang beim üben

BHP-Lehrgang beim üben

(17 Bilder)

Impressionen vom am Rande des BHP Lehrgangs und Schweiß üben.

Impressionen vom am Rande des BHP Lehrgangs und Schweiß üben.

(12 Bilder)

Impressionen BHP Lehrgangs-Beginn

Am späten Vormittag den 12. März hatten sich rund 25 Teilnehmer, Angehörige, Freunde und Gäste auf dem Vereinsgelände eingefunden. Bei traumhaftem Wetter eröffnete Eva den Lehrgang, erläuterte Abläufe und Besonderheiten und wies ausdrücklich darauf hin, dass die Ausbildung der Hunde über Lob und Leckerlies stattfindet und nicht mit Druck. Insgesamt stellen sich 6 Dackel und 2 Border-Collie-Mix der Herausforderungen. Jeder Teilnehmer erhielt ein Booklet mit den Lehrgangsinhalten. Nach den einleitenden Worten wurden ersten Übungen in Leinenführigkeit absolviert.

Nach getaner Arbeit ließen sich die Anwesenden gegrillte Würstchen und Steaks, Kartollel-, Nudel und grüne Salat und selbst gebackenen Kuchen schmecken. Mit einem gemütlichen Beisammensein klang der Übungstag am Nachmittag aus. Ein gelungener Auftakt für den Lehrgang.

Impressionen vom BHP Lehrgangs-Beginn

Impressionen vom BHP Lehrgangs-Beginn

(35 Bilder)

Vereinsgelände hergerichtet

Nachdem die Mitgliederversammlung der Pacht eines Grundstücks in Bad-Soden Salmünster/Ahl zugestimmt hatte, begann gleich am nächsten Tag die Herrichtung des Grundstücks. Der Verpächter entferne sperrige landwirtschaftliche Geräte und Werner, Hermann, Herbert und Marius errichteten einen mobilen Zaun, der den Freilauf der Dackel ermöglicht. Einem Start des BHP-Lehrgangs am 12. März mit einem großzügigen Freilauf für Dackel steht nichts mehr im Wege.

Vereinsgelände hergerichtet

Vereinsgelände hergerichtet

(7 Bilder)

Gründungsversammlung

Am 3. März um 20 Uhr schlug die Geburtsstunde unserer neuen Gruppe Spessart-Nord im Deutschen Teckelklub. Vor der Gründungsversammlung im Restaurant Rabenhorst in Bad Soden-Salmünster stärkten sich die 25 Mitglieder in geselliger Runde bei einem gemeinsamen Schnitzelessen.

Herbert und Carina eröffneten danach mit Jagdhornklängen die Versammlung. Werner führte als Versammlungsleiter versiert durch die Tagesordnung, in der es in der ersten Hälfte um den offiziellen Teil der Vereinsgründung ging. So wurden besondere Teile der Satzung erläutert, der Vorstand gewählt und die Beiträge beschlossen.

Werner wies während der Aussprache über die Vereinsgründung besonders darauf hin, dass die Verschiedenheit der Mitglieder als Vorteil genutzt werden solle. Ihm ist der kameradschaftliche, faire und tolerante Umgang der Mitglieder untereinander wichtig. Dieses Ziel sei erreicht, wenn die Vereinsmitglieder nach Zusammenkünften und Veranstaltungen mit dem zufriedenen Gefühl nach Hause gehen, einen schönen Tag verlebt und mit netten Menschen zusammen gewesen zu sein und dabei auch noch etwas für die Dackel getan zu haben.

Zu Mitgliedern des Vorstands wurden einstimmig gewählt:

Werner Janzen, 1. Vorsitzender und Öffentlichkeitsarbeit

Hermann Pfister, 2. Vorsitzender

Edith Wolf, Schriftführerin

Caro Huth, Schatzmeisterin

Carina Wolf, Zuchtwartin und Obfrau für das Ausstellungswesen

Eva Janzen, Obfrau für das Begeleithundewesen

Herbert Wolf, Obmann für den Jagdgebrauch

Julia Sievers,  Hüttenwartin

Marius Arnold, Geländewart.

Zur Halbzeit der Versammlung nahm Werner Ehrungen für besondere Leistungen im vergangenen Jahr 2016 und Auszeichnungen vor. Alle Geehrten erhielten eine Urkunde und ein kleines Präsent des Vorstands. Caro fungierte als Geschenke-Fee.

 

Nicole Simmel wurde für die beste Spurlautprüfung mit ihrem Teckel Graf Leopold vom Jägerheiligen geehrt.

 

 

 

 

 

 

Julia Sivers für die beste BHP mit ihrem Teckel Gräfin Emma vom Jägerheiligen.

 

 

 

 

 

 

 

Bernd Oehm für die beste BHPS mit seinem Teckel Amiga-Nele vom Hergersbörnchen.

 

 

 

 

 

 

 

Carina Wolf für den erfolgreichsten Ausstellunghund mit ihrem Teckel Akira vom Jägerheiligen.

 

 

 

 

 

 

 

Danach wurden die Vorzüge des möglichen Vereinsgrundstücks in Bad Soden-Salmünster/Ahl mit traumhaftem Ausblick auf den Ahler Stausee besprochen. Nach kurzer Diskussion wurde der Vorstand beauftragt, einen Pachtvertrag auszuhandeln. Zu guter Letzt wurden die Aktivitäten des 1. Halbjahres erläutert und ein Ausblick auf das 2. Halbjahr gegeben.

Im 1. Halbjahr steht als erste Aktion die Eröffnungsveranstaltung des Begleithundelehrgangs am 12. März 2017 um 11 Uhr auf dem Programm, bei der sich Interessierte über Inhalt und Ablauf des Lehrgangs und der anschließenden Prüfung informieren können. Spontan meldeten sich 7 Führer mit ihren Hunden an.

Das Highlight des gesamten Jahres 2017 wird das Ausstellungswochenende am 24. und 25. Juni mit einer Spezialausstellung, Körschau und Landessiegerausstellung sein. Alle Mitglieder wurden um tatkräftige Unterstützung gebeten und sicherten diese auch zu

 

Zur Feier des Tages hatte Carina eine optisch herausragende und geschmacklich vorzügliche „Vereinsgründungs-Torte“ gebacken, die sich die Mitglieder zum Ausklang schmecken ließen. Ein herzliches Dankeschön an die Bäckerin. Ein äußerst schmackhafter Abschluss einer erfolgreichen und harmonischen Gründungsversammlung.

Gründungsversammlung 2017

Gründungsversammlung 2017

(9 Bilder)